A+ A A-

Sicher zu Fuß zur Schule

Sicher zu Fuß zur Schule

Unsere Schülerinnen und Schüler gehen eine Woche lang bewusst zu Fuß zur Schule: Ein Beitrag zur Sicherheit und Gesundheit

 

Das Elterntaxi tut allen nicht gut! Darüber sind sich Polizei, Staatliches Schulamt und der Förderverein Sicheres und Sauberes Stuttgart einig. 23 Grundschulen in Stuttgart beteiligen sich an der Frühjahrsaktion. Fahrzeuge, die auf dem Gehweg parken, rangierende Mütter und Väter, zugeparkte Feuerwehrzufahrten, verstellte Sicht an Straßenübergängen...dies alles gefährdet die Sicherheit unserer Fußgänger, unserer Kinder. Und nicht nur das: durch das Elterntaxi nehmen wir den Kindern ein wesentliches Stück Freiheit und Selbstständigkeit. Der Schulweg zu Fuß gibt Gelegenheit den Kopf auszulüften, Bewegungsdrang abzubauen, Sauerstoff zu tanken, sich mit Freunden auszutauschen, Entdeckungen zu machen, selbstständig und ohne "Kontrolle" unterwegs zu sein. Jeder eigenständig zurückgelegte Weg stärkt das Selbstbewusstsein. Zusätzlich verursacht das Gehen zu Fuß keine Abgase und es bleibt noch Zeit, die Natur wahrzunehmen.

Unterstützen Sie Ihre Kinder! Lassen Sie das Auto stehen, oder lassen Sie Ihr Kind wenigstens das letzte Stück alleine zur Schule gehen! Wir freuen uns darüber!

 

weiterlesen ...

Schülerzeitung der Grundschule Uhlbach

Schülerzeitung der Grundschule Uhlbach

 

Schülerinnen und Schüler der 4.Klasse geben die neue Ausgabe der Schülerzeitung "Trauben Männle" heraus!

Wieder wird über aktuelle Themen der Schule berichtet. Darüber hinaus werden die Leser interessante Sachinformationen aus unterschiedlichen Gebieten der Naturwissenschaft erhalten, Interviews und Rätselseiten runden die unterhaltsame Lektüre ab.

Für 1,50€ erhält der Käufer eine bunte unterhaltsame Zeitung, die mit viel Liebe und Fleiß von den Autoren gestaltet wurde. Greifen Sie zu und lassen Sie sich dieses Angebot nicht entgehen!

Wir freuen uns sehr über die Eigeninitiative und das Engagement unserer Schülerinnen und Schüler! Unterstützen Sie die Arbeit durch den Kauf der aktuellen Schülerzeitung!

weiterlesen ...

Antolin Leseprogramm

www.antolin.de

 

Was ist Antolin?

Optimale Leseförderung in der Grundschule und in der Sekundarstufe

Antolin ...

 
  • ist ein innovatives Online-Portal zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10.
  • bietet Quizfragen zu Kinder- und Jugendbüchern, die die Schüler/-innen online beantworten können.
  • fördert die Schüler/-innen auf ihrem Weg zum eigenständigen Lesen und in der Entwicklung der eigenen Leseidentität.
  • eignet sich zur sinnvollen Differenzierung.
  • verbindet das Lernen in der Schule mit dem Lesen am Nachmittag.
  • bietet Lehrkräften aussagekräftige Informationen zum Textverständnis und zur Leseleistung ihrer Schüler/-innen.

(Hinweis: Unter www.antolin.de können keine Bücher gelesen oder heruntergeladen werden.)

Lesen ist mehr als inhaltliches Verständnis

Die Lesefertigkeit ist mit vielen intellektuellen Fähigkeiten unmittelbar verbunden: Sie beeinflusst die Entwicklung des Vorstellungsvermögens, der Fantasie, der Sprach- und Ausdrucksweise und ist Grundlage für die Erfahrung, wie bereichernd und (ent-)spannend Lesen sein kann. Diese Fähigkeiten und Erfahrungen zu entwickeln, zu fördern und zu schützen ist das Ziel von Antolin.

 

Lesen ist eine Beschäftigung, die genießend erlebt werden soll. Das Lesen als der einfache und schnelle Weg des Abtauchens in eine Ander-Welt, den Alltag weit hinter sich lassend. Ein Hilfsmittel dazu möchte Antolin sein - nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Die Antolin-Stunde im Fächer-Kanon der Schule kann heißen: aufatmen zu dürfen - um sich dem Lesen zu widmen, um mit sich selbst und dem Buch allein zu sein, ungestört von Lehrkräften sowie Mitschülern und Mitschülerinnen.

In dieser Zeit der schöpferischen Ruhe entwickelt sich die Freude am Weiterlesen fast von selbst. Es wird intrinsisches Interesse für Literatur geweckt. Das Kind entdeckt, entfaltet, bildet seine Persönlichkeit.

Große Buchauswahl - klar strukturiert

Antolin enthält Quizfragen für die Klassen 1 bis 10 zu den Klassikern der Kinder- und Jugendbuchliteratur ebenso wie zu wichtigen Neuerscheinungen und Büchern auf Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Slowenisch, Spanisch und Türkisch. Dieses breit gefächerte Angebot wird kontinuierlich aktualisiert und um weitere Titel ergänzt.

Dadurch haben die Schüler/-innen jederzeit Zugriff auf eine profunde Zusammenstellung hochwertiger Kinder/-Jugendliteratur verschiedener Themen und Genres. Eine Auswahl, die sich im Buchangebot der Schulen, in Büchereien und im Buchhandel spiegelt.

Das Analyseinstrument für Lehrkräfte

Lehrkräfte haben bei Antolin einen eigenen Zugang, der einen detaillierten Überblick über die Leseleistung der Schüler/-innen bietet.

Die Daten geben Aufschluss über die Entwicklung der individuellen Lesebiografie und machen etwaige Defizite deutlich. Dadurch entsteht eine optimale Wissensgrundlage für die gezielte Leseförderung im Unterricht.

 

An der Grundschule Uhlbach gibt es für jedes Kind die Möglichkeit, einmal in der Woche unter Aufsicht einer Lehrbeauftragten, die gelesenen Bücher bei Antolin zu bearbeiten. Unterstützen Sie Ihr Kind dabei und ermöglichen Sie ihm den Erfolg beim Punktesammeln!

weiterlesen ...

Frederick-Lese-Aktion

Anlässlich des landesweiten Literaturfestes hat die Grundschule Uhlbach verschiedene Aktionen organisiert. In den Klassen wurde viel gelesen und über Bücher gesprochen. Außerdem führte Frau Wiltafsky, unsere Lehrbeauftragte,  für jede Klassenstufe eine Vorlesestunde durch. Darin wurden mehrere tolle altersgemäße Bücher vorgestellt und auch daraus vorgelesen. Die Kinder hatten großen Spaß und bekamen Lust, diese Bücher selbst zu lesen. Vielen Dank, Frau Wiltafsky, für diese gelungene Aktion!

An einem anderen Tag verwandelte sich die Schule in eine große Lesewelt. Die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 3 und 4 hatten sich auf diesen Tag vorbereitet, indem sie kürzere Bücher, oder Geschichten, z.B. Märchen, geübt hatten. Im ganzen Schulhaus gab es nun Vorlesestationen, an denen sich die Schülerinnen und Schüler aus Klasse 1 und 2 zu den "Großen" setzen durften und dort exklusiv vorgelesen bekamen. War die Geschichte zu Ende, durften sie zur nächsten freien Leseinsel gehen und die nächste Geschichte hören. Es war für alle Beteiligten eine tolle Erfahrung. Die Zuhörer staunten über die schönen Geschichten und die Vorlesekompetenz der Dritt- und Viertklässler! Die gemütliche Atmosphäre in der Schule war herrlich. "Das müssen wir aber bald mal wieder machen!" war die einhellige Meinung.

Zum Abschluss der Woche gab es eine große Schulversammlung, in der die Schülerinnen und Schüler präsentierten, was sie in der Woche erarbeitet hatten. Es gab ein Leselied der E-Klassen, Lesen mit verteilten Rollen der Klasse E1 und 3b, Herbstgedichte aus der E2, Zungenbrecher aus der E3, Europa-Präsentation der 3a, sowie die Europa-Hymne gesungen und mit Mundharmonika gespielt der 3./4.Klassen. Eine rundum gelungene Lesewoche!

weiterlesen ...

Minimarathon beim Stuttgart-Lauf 2014

Erfolgreiche Teilnahme am Minimarathon beim Stuttgart-Lauf 2014

Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule wieder am Minimarathon teil. 2 Monate lang haben wir dreimal in der Woche dafür trainiert. Von 145 Schülerinnen und Schülern konnten wir knapp 100 Kinder anmelden. Darauf sind wir sehr stolz! Auch die Ergebnisse können sich sehen lassen.

weiterlesen ...

Online-Plattform Kidsi

Sie wollen unsere Schule unterstützen? Das freut uns sehr, denn bei unserem aktiven Schulleben, gibt es viele kleinere und größere Dinge, die wir benötigen. Die kids-Initiative der Stadt Stuttgart www.kids-initiative-stuttgart.de hat eine Spendenplattform eingerichtet, auf der Sie unsere Wünsche einsehen können.

weiterlesen ...

Fair trade

Stuttgart ist Fairtrade-City

www.stuttgart.de/fairtrade-obertuerkheim.de

Initiative „FAIRTRADE" an der Grundschule Uhlbach

Über FAIRTRADE

1992 startete der gemeinnützige Verein TransFair e.V. die Initiative „Fair Trade" mit dem Anliegen, Kleinbauern - als Erzeuger pflanzlicher Nahrungsmittel und Rohstoffe - in Afrika, Asien und Südamerika, durch Fairen Handel zu fördern und deren Arbeits- und Lebensbedingungen zu verbessern.

Als unabhängige Initiative handelt TransFair e.V. nicht selbst mit Waren, sondern vergibt das internationale FAIRTRADE-Siegel für fair gehandelte Produkte. Das Siegel garantiert, dass die ausgezeichneten Produkte nach internationalen FAIRTRADE Standards gehandelt werden und die durch fairen Handel erzielten Preise auch tatsächlich bei den an der Initiative beteiligten Produzenten ankommen.

Im Fokus der FAIRTRADE Initiative steht das Bestreben nach gerechtem Handel mit Produzenten aus Afrika, Asien und Lateinamerika. Dazu zählen der Anbau von Lebensmitteln wie Kaffee, Tee, Kakao, Früchte und Reis, sowie Baumwolle, Blumen, nunmehr auch Kleidung und Fußbälle. Die Kleinbauern mit ihren Familien, sowie Arbeiterinnen und Arbeiter profitieren in über 60 Ländern vom FAIREN Handel.

Ziele von FAIRTRADE

FAIRTRADE hat das Ziel:

- gerechte Preise für die Produkte

- langfristige Handelsbeziehungen zwischen den Bauern und Kooperativen

- soziale Arbeitsbedingungen

- Schutz der Umwelt und Menschen

- Finanzieller Ausgleich bei Krankheitsausfällen

- Keine Kinderarbeit

- Schulbesuch und Bildung

FAIRTRADE in Deutschland

Seit dem Start der Kampagne in Deutschland im Jahr 2009 haben viele Städte und Gemeinden dazu beigetragen, auf kommunaler Ebene den fairen Handel zu unterstützen, mit dem Ziel, den Status der FAIRTRADE-Stadt zu erlangen. In Deutschland befindet sich der Sitz der FAIRTRADE Siegelinitiatve in Köln. Voraussetzung zur Auszeichnung als FAIRTRADE Kommune ist, dass neben der kommunalen Verwaltung, Schulen und andere öffentliche Einrichtungen sowohl ortsansässige Einzelhändler und Discounter, als auch die Gastronomie an der Initiative beteiligt sind.

Mit der Umsetzung eines Ratsbeschlusses zu FAIRTRADE öffnen sich die Möglichkeiten zum Thema Fairer Handel im Unterricht, Gebrauch von fair gehandeltem Kaffee im Rathaus, in der Kirchengemeinde oder bei Schul- oder Kitafesten, bei der Sortimentserweiterung von FAIRTRADE Produkten im Supermarkt, beim Ausschank in der Gastronomie und in Kantinen oder der Uni-Mensa.

FAIRTRADE in Stuttgart

Auch die Landeshauptstadt Stuttgart hat sich in den vergangenen Jahren auf den Weg zur „FAIRTRADE Kommune" gemacht und die Kampagne zur Erlangung des Status „FAIRTRADE-Stadt" initiiert. Nach dem Ratsbeschluss zur FAIRTRADE Initiative erfolgte die Gründung lokaler Steuerungsgruppen in den einzelnen Stadtteilen. 2013 ist der Stadt Stuttgart das FAIRTRADE-Siegel zuerkannt worden.

FAIRTRADE in den Neckarvororten

Die Gründung einer lokalen Steuerungsgruppe in den Neckarvororten war in den Jahren 2011-12 im Rahmen der Bewerbung der Stadt Stuttgart als FAIRTRADE-Stadt. Beteiligte sind die Stadtbezirke Hedelfingen, Wangen, Obertürkheim mit Uhlbach und Untertürkheim mit dem Sitz im dortigen Bezirksrathaus. Zur Steuerungsgruppe zählt u.a. die Grundschule Uhlbach, unter Mitwirkung der Lehrerin Petra Walter, sowie andere Schulen in den genannten Bezirken, die Bezirksrathäuser, Kirchengemeinden, der Weltladen in Untertürkheim, der Discounter in Obertürkheim etc.

FAIRTRADE in der GRUNDSCHULE UHLBACH

Als Beteiligte in der Steuerungsgruppe hat die Grundschule Uhlbach mit einer Projektarbeit zum Fairen Handel begonnen, um bei den Kindern das Bewusstsein zu wecken, dass viele Produkte des alltäglichen Gebrauchs von anderen Kontinenten stammen, unter welchen Bedingungen diese angebaut bzw. hergestellt werden und welchen Beitrag wir in Deutschland, in Stuttgart, in Uhlbach zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Erzeuger und Hersteller auf anderen Kontinenten leisten könnten.

Projektarbeit im November 2011

Mit der Klassenlehrerin Petra Walter stellten die Kinder der Klasse 3b Weihnachtsgebäck mit Fairtrade-Produkten her: verschiedenes Gebäck und

Gutsle sowie Früchtebrot. Einige der Zutaten wie Schokolade, Marmelade und getrocknete Früchte wurden im Fairen Handel eingekauft. Anlässlich des „Singen unterm Weihnachtsbaum" am 1. Advent wurde an einem Stand über das Projekt „Backen mit Fairen Produkten" informiert und das Gebäck zum Verkauf angeboten. Aus dem Erlös machte die Klasse im Juli 2012 einen Ausflug verbunden mit einem Lerngang zum Weltladen nach Esslingen.

Werkstatt-Unterricht im Schuljahr 2013/14

Im jahrgangsgemischten Unterricht der Klassen 3 und 4 wurde eine Werkstatt zum Thema „Eine Welt" mit Inhalten des FAIRTRADE angeboten.

Inhalte der Werkstatt:

> „Eine Welt" – Kontinente und Klima (Wasser, Luft, Boden, Nahrung)

> Nahrungsmittel und Erzeugnisse des täglichen Bedarfs aus fernen Ländern

> Anbau von Kakao und Herstellung von Schokolade

> Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kakoa-Bauern in Ghana

> Video „Schuften für Schokolade" (You tube)

> Fairer Handel in Deutschland: FAIRTDRADE, GEMA, Weltladen

> Lerngang zu einer Ausstellung über „Kakao und Schokolade" in der Au-Schule, Untertürkheim

> Möglichkeiten zur Unterstützung der TRANSFair-Initiative

Ziel des Projekts und der Werkstatt war, bei den Kindern das Bewusstsein für Fairen Handel in der Welt zu wecken, wozu jeder Verbraucher durch den Kauf von fair gehandelten Waren seinen eigenen kleinen Beitrag leisten könnte.

Petra Walter

Internet:

www.fairtrade-deutschland.de

www.fairtrade-towns.de

weiterlesen ...